CARLY RAE JEPSEN – Kiss (Album)

Nach ihrem Sommer-Hit “Call Me Maybe” legt die Kanadierin Carly Rae Jepsen nun ihr Album “Kiss” nach. Auch wenn sich hartnäckig das Gerücht hält, die am 14. September 2012 veröffentlichte CD sei ihr Debütalbum, ist dies nur die halbe Wahrheit.

Cover Kiss Deluxe Version

Das zweite Album von Carly Rae Jepsen: Kiss (Foto: Universal Music)

Ein “Kiss” als Dankeschön für ein perfektes Jahr. Für Carly Rae Jepsen hätte 2012 kaum besser verlaufen können. Anfang des Jahres rührte zunächst Justin Bieber die Werbetrommel für sie, indem er via Twitter seinen Millionen Fans von ihrem Song “Call Me Maybe” vorschwärmte, dann stürmte die Single weltweit an die Spitze der Charts und bescherte Carly eine Auszeichnung nach der anderen und machte sie zu einem internationalen Star.

Man braucht kein Prophet zu sein, um vorherzusehen, dass das Album “Kiss”, auf dem sich neben “Call Me Maybe” auch Songs wie “Good Time” befinden, ein Verkaufsschlager werden wird. Doch ob der Erfolg nachhaltig sein wird, kann erst 2013 zeigen, wenn Carly Rae Jepsen die gestiegenen Erwartungen der Fans mit neuen Liedern befriedigen muss.

In Deutschland feiern die Medien einen neuen Star und preisen Carly Rae Jepsen als Newcomer des Jahres. Vielerorts wird “Kiss” auch als Debütalbum angepriesen, was sich jedoch bei einem Blick in Carlys Biografie als etwas übertrieben – um nicht zu sagen falsch herausstellt. Bereits seit 2007 ist die Kanadierin in ihrer Heimat bekannt und brachte 2008 mit “Tug of War” ihr wahres Debütalbum heraus.

Doch da sich Geschichten a la “über Nacht zum Superstar” besser verkaufen, als der langsame Aufstieg über Jahre, wird die Geschichte vor 2012 dieser Tage gern nur am Rande erwähnt. Und der Status “Debüt” wird einfach mit dem Zusatz “weltweit” begründet, da die ersten Songs von Carly Rae Jepsen 2008 natürlich nur auf dem nordamerikanischen Markt veröffentlicht wurden.

Debüt hin, Debüt her, am Ende wird die Qualität der Lieder entscheiden, wie lang Carly Rae Jepsen auf der Welle des Erfolgs schwimmen darf.

Sommerhit 2012: CARLY RAE JEPSEN – Call Me Maybe

Der Sommer 2012 ist vorbei und der Hit des Sommers, vielleicht sogar des Jahres ist “Call Me Maybe” von Carly Rae Jepsen. Landsmann Justin Bieber war an dieser Entwicklung nicht ganz unschuldig.

Cover Call Me Maybe

Der Sommerhit 2012 von Carly Rae Jepsen: Call Me Maybe (Foto: Universal Music)

Stell dir vor, du wärst ein Fußballtalent, würdest jeden Tag hart trainieren und seit Jahren auf den ganz großen Durchbruch warten. Gerade hattest du wieder mal ein Probetraining bei einem großen Verein, hast ein Video zur Ansicht dagelassen und verabschiedest dich dann in den Weihnachtsurlaub 2011/2012. Um die Jahreswende twittert dann plötzlich Cristiano Ronaldo, dass er dich gesehen hat und dein Video immer wieder anschaut, weil er hin und weg ist. Und als wäre das nicht genug, legt er ein gutes Wort für dich bei seinem Verein ein und überzeugt die Verantwortlichen, dich unter Vertrag zu nehmen.

So oder so ähnlich erging es Carly Rae Jepsen, nur dass sie nicht mit ihrem fußballerischen Talent überzeugte, sondern mit dem neuen Song “Call Me Maybe”. Und ihr Bewunderer war nicht Cristiano Ronaldo, sondern Justin Bieber, der sich öffentlich via Twitter als Fan outete und damit einen riesigen Hype entfachte.

Carly Rae Jepsen 2012

The Canadian Dream: Vom 3. Platz bei Canadian Idol 2007 zum Superstar 2012: Carly Rae Jepsen. (Foto: Universal Music)

Doch damit nicht genug. Als der Song veröffentlicht war, fanden sich weltweit weiterer prominente Fürsprecher, die kostenlos Werbung für die junge Kanadierin machten. Prominentestes Beispiel neben Bieber waren die amerikanischen Schwimmer, die vor Olympia 2012 ein Motivations Video mit dem Song drehten. Bei den Spielen in London lief der Clip auf jedem TV-Sender und machte auch dem letzten Zuschauer klar: “Call Me Maybe” sorgt für gute Stimmung und ist der Sommer-Hit 2012.

Würde es einen Oscar für die beste kostenlose PR geben, dann wäre Carly Rae Jepsen 2012 ein heißer Kandidat für den Titel. In zwei Tagen erscheint mit “Kiss” ihr neues Album. Mehr über den “Kuss” von der sympathischen Kanadierin gibts morgen.

EWIG – Ein Schritt weiter (Single)

Erst durch die Fernsehstudios, dann auf Tour mit dem Album. Die Band Ewig gewinnt mit ihrer Debütsingle erste Fans und wird von manchen Medien schon gefeiert.

Vover Ewig Ein Schritt weiter

Die erste Single von Ewig: Ein Schritt weiter (Foto: Universal Music)

Erst im Sat.1-Frühstücksfernsehen, nun beim ZDF (Volle Kanne). Die Band Ewig rührt weiter kräftig die Werbetrommel und macht mit ihrem Song “Ein Schritt weiter” Lust auf das Debütalbum und die anstehende Tour.

Nur wenige Monate nach Gründung der Band ist Ewig bereits dort angekommen, wo andere Bands jahrelang vergeblich hinzukommen versuchen: im Fernsehen. Zwar ist die TV-Promo in Zeiten des Internets längst nicht mehr so wichtig wie noch vor zehn Jahren, doch die Auftritte im Frühstücksfernsehen machen sich durchaus bei den Verkaufszahlen und Besuchen auf der Band Webseite bemerkbar.

“Ein Schritt weiter” ist unverkennbar Jeanette Biedermann. Wer die Stimme von Jeanette Biedermann mag, hat auch gute Chancen, Ewig zu mögen. Umgekehrt ist es natürlich ähnlich. Wer mit der Biedermann nicht kann, den werden auch die beiden anderen Bandmitglieder Jörg Weisselberg und Christian Bömkes nicht darüber hinwegtrösten können.

Ob Ewig etwas für die Ewigkeit sein wird, kann bald das erste Album zeigen. Die Frankfurter Rundschau sieht in der Band schon jetzt die “vielversprechendste neue Live-Band”. Ob dem so ist, können die neu gewonnen Fans im Herbst sehen, wenn Ewig durch Deutschland, Österreich und die Schweiz tourt.

Ende Oktober beginnt die Tour durch die Clubs und Diskotheken dieser Republik. Hier die Tourdaten für Ewig live:

28.10.2012 Osnabrück – Rosenhof
29.10.2012 Leipzig – Werk 2
30.10.2012 Nürnberg – Hirsch
01.11.2012 Wien – Szene
02.11.2012 Graz – PPC
04.11.2012 München – Backstage Werk
05.11.2012 Zürich – Plaza
06.11.2012 Saarbrücken – Garage
08.11.2012 Köln – Gloria
09.11.2012 Jena – F-Haus
10.11.2012 Dresden – Beatpol
11.11.2012 Aschaffenburg – Colos-Saal
13.11.2012 Mannheim – Alte Seilerei
14.11.2012 Stuttgart – LKA
15.11.2012 Hamburg – Fabrik
17.11.2012 Berlin – C-Club

NELLY FURTADO – The Spirit Indestructible (Album)

Ausnahmesängerin Nelly Furtado veröffentlicht ihr fünftes Studioalbum “The Spirit Indestructible”. Das neue Album erscheint am 14.09.2012.

Cover The Spirit Indestructible Nelly Furtado

Das neue Album von Nelly Furtado: The Spirit Indestructible (Foto: Universal Music)

Lange mussten die Fans warten, nun ist es endlich so weit. Nelly Furtado meldet sich mit ihrem neuen Album “The Spirit Indestructible” in der Musikbranche zurück. Fast genau drei Jahre nach der Veröffentlichung von “Mi plan” im Jahr 2009.

Der Titel “The Spirit Indestructible” heißt übersetzt so viel wie “der unbeugsame Geist” und symbolisiert, worum es der kanadischen Sängerin im Kern geht: Musik darf nie still stehen. Auch nach über zehn Jahren an der Weltspitze muss man sich ständig wandeln und neu erfinden.

Bekannteste Songs sind die als Single ausgekoppelten Lieder “Big Hoops (Bigger The Better)” und “Spirit Indestructible”. Das Ziel ist nichts geringeres, als an den großen Erfolg von “Loose” aus dem Jahr 2006 anzuknüpfen. Ob das nicht ein bisschen zu viel verlangt ist, kann in Kürze jeder selbst beurteilen.

Der Song “Is Anybody Out There” entstand übrigens in Zusammenarbeit mit Furtados Landsmann K’NAAN, den man hierzulande durch seinen Fußball-Song “Wavin’ Flag” bestens kennt. An guten Produzenten mangelte es ebenfalls nicht: Salaam Remi (Amy Winehouse, Nas), Bob Rock (Metallica, Bush, Michael Bublé), Fraser T. Smith (Adele, Taio Cruz, James Morrison), Tiesto, John Shanks und Rodney Jerkins (Black Eyed Peas, Lady Gaga, Beyoncé) wirkten an dem Album mit.

SEEED – Beautiful (Single)

Die Jungs von Seeed geben mit ihrer Single “Beautiful” einen Vorgeschmack auf das Ende September erscheinende Album “Seeed”.

Seeed Beautiful Cover

Die neue Single von Seeed: Beautiful (Foto: WMG)

Am 31. August 2012 hatte das Video zu “Beautiful” in der ARD Premiere und gab schon mal einen Vorgeschmack auf das, was 2012 noch kommen wird. Ende September soll das neue Album auf den Markt kommen und im November geht die Band auf große Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Wer Seeed live erleben möchte, hat als Erstes in Nürnberg die Chance dazu. Am 15.11.2012 bringen die Berliner die Arena in Nürnberg zum kochen. Am 8. und 9. Dezember steht das Heimspiel in der Berliner Max-Schmeling-Halle auf dem Programm. Dann gibt es auch in der Hauptstadt wieder 11 gute Gründe, die Nacht durchzutanzen.